Website des Österreichischen Paralympischen Committees

Sprungmarken zu zentralen Seitenbereichen

Pfadnavigation

Home Peking 2008 arrow Tagebuch arrow 05. 09. 2008  

Seitenansicht anpassen

Schriftgrš§e anpassen

Icon Lupe plus Icon Lupe minus

Freitag, 5.9.2008

Feierliche Eröffnung des Österreich-Hauses im 'Great Wall Sheraton Hotel' in Beijing

Österreich-Haus für die Paralympics 2008 in Peking eröffnet

Einen Tag vor der Feierlichen Eröffnung der Paralympischen Sommerspiele 2008 in Peking hat das Österreich-Haus seine Pforten geöffnet. Das Österreichische Paralympische Committee kann während der Spiele das selbe Österreich-Haus im Great Wall Sheraton-Hotel nützen wie das ÖOC während der Olympischen Spiele. Es soll ein gemeinsamer Treffpunkt und ein Symbol für die österreichische Gastfreundschaft sein - und natürlich der Ort für möglichst viele gemeinsame Medaillenfeiern! Zur Eröffnung waren ÖPC-Präsident Peter Wittmann, Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka, ÖOC-Präsident Leo Wallner, die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer Brigitte Jank, Österreichs Botschafter in China, Martin Sajdik, und Vertreter des Internationalen Paralympischen Committees gekommen. Bei chinesischen und österreichischen Spezialitäten konnten alle einen gemütlichen, stimmungsvollen Abend einen Tag vor Beginn der Paralympics 2008 verbringen. Das Österreich-Haus ist während der Paralympics täglich von 11 bis 24 Uhr geöffnet.

Österreichs Rollstuhltennisspieler Martin Legner (Bild), Thomas Mossier und Harald Pfundner sind zwar erst gestern in Peking angekommen, haben aber heute bereits ihre zweite Trainingseinheit im Olympic Green Tennis Center absolviert. Alle drei kommen mit dem warmen Wetter (sonnig, 28 Grad) gut zurecht und sind trotz harter Konkurrenz zuversichtlich. Legner ist an achter Stelle gesetzt, von der Auslosung am Sonntag wird für die Österreicher abhängen, welche Chancen sie sich ausrechnen können.

Die LeichtathletInnen haben mehrere Medaillenanwärter in ihrer Truppe. Thomas Geierspichler (Bild), der in Athen mit Gold über 1500 Meter und weiteren vier Medaillen groß abgeräumt hat, hat natürlich wieder Edelmetall als Ziel. Ein Teil der Leichtathletik-Mannschaft hat heute im Vogelnest-Stadion Trainingseinheiten absolviert. In dem gigantischen Nationalstadion wird derzeit noch alles für die Eröffnungsfeier der Paralympics 2008 vorbereitet, die morgen um 20 Uhr (14 Uhr MESZ) über die Bühne geht. Mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten werden in das 91.000 Zuschauer fassende Oval einmarschieren. Fahnenträger für Österreich wird der Handbiker Christoph Etzlstorfer, der vor vier Jahren in Athen Gold im Einzelzeitfahren und Bronze im Straßenrennen gewonnen hat.


Mehr Details zum Österreich-Haus in Beijing erfahren Sie unter Österreich-Haus.

zum Seitenanfang