Website des Österreichischen Paralympischen Committees

Sprungmarken zu zentralen Seitenbereichen

Pfadnavigation

Home Peking 2008 arrow Tagebuch arrow 04. 09. 2008  

Seitenansicht anpassen

Schriftgrš§e anpassen

Icon Lupe plus Icon Lupe minus

Welcome Ceremony als offizielle Begrüßung des österreichischen Teams im Paralympischen Dorf

Zu Mittag ist die zweite große Gruppe des österreichischen Teams für die Paralympics 2008 gut in Peking gelandet. Die Mannschaft ist jetzt vollzählig und wurde bei der Welcome Ceremony am Nachmittag im Paralympischen Dorf feierlich willkommen geheißen.

Die offizielle Begrüßung nahm der Bürgermeister des AthletInnendorfes, Chen Zhili, vor, der versprach, dass die Paralympischen Sommerspiele von Peking ein Meilenstein in der Geschichte der paralympischen Bewegung sein werden. Die SportlerInnen beglückwünschte Chen, dabei sein zu dürfen, wenn "Geschichte geschrieben wird".

Chef de Mission Petra Huber überreichte Chen Zhili ein Gastgeschenk. Die Bundeshymne wurde gespielt, während die österreichische Flagge auf der Ceremony Plaza im Paralympischen Dorf gehisst wurde. Die Athletinnen und Athleten fühlen sich wohl in ihren Quartieren, die chinesischen Gastgeber sind sehr gut organisiert und zuvorkommend.

In Qingdao wurde gestern bereits die Segelmannschaft mit Edmund Rath, Sven Reiger und Helmut Seewald offiziell begrüßt. Auch sie haben sich bereits gut eingelebt und freuen sich über die guten Bedingungen vor Ort.

Morgen Abend um 18.30 Uhr wird auch das Österreich-Haus im Great Wall Sheraton Hotel in Peking offiziell eröffnet. Zahlreiche prominente Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport werden erwartet, darunter ÖPC-Präsident Peter Wittmann, Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka, IOC-Mitglied und ÖOC-Präsident Leo Wallner, die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer Brigitte Jank als Vertreterin der Sponsoren und Österreichs Botschafter in China, Martin Sajdik.

zum Seitenanfang