Website des Österreichischen Paralympischen Committees

Sprungmarken zu zentralen Seitenbereichen

Pfadnavigation

Home Vancouver arrow Tagebuch arrow 18. 03. 2010  

Seitenansicht anpassen

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus Icon Lupe minus

Donnerstag, 18.3.2010

Lösch holt Bronzemedaille in der Abfahrt

Claudia Lösch hat heute für Österreichs sechste Medaille bei den Paralympics 2010 gesorgt. Die 21jährige Niederösterreicherin kam auf der schnellen und ruppigen Piste zwar wenige Meter vor dem Ziel zu Sturz, rettete aber Platz 3 und damit die Bronzemedaille.

loesch_abfahrt_nl_neu_1.jpg
Die Abfahrt wurde für alle Athletinnen und Athleten zur Mut- und Geduldsprobe. Da die einzige Trainingsfahrt schon eine Woche zuvor absolviert worden war und die Bedingungen am Donnerstag völlig anders waren, kamen viele SportlerInnen zu Sturz. Immer wieder musste das Rennen unterbrochen werden.

Sehr gut meisterte Sabine Gasteiger ihren Lauf. Die Oberösterreicherin kam mit Guide Stefan Schoner auf den vierten Platz. Sehr beherzt fuhr der erst 20jährige Christoph Prettner mit Guide Kurt Wastian den Bewerb der Sehbehinderten. Der Tiroler belegte den sechsten Platz, nur eineinhalb Sekunden hinter den Medaillenrängen.


prettner_abfahrt_nl_2.jpg

Bei den sitzenden Athleten konnten die Österreicher leider nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Reinhold Sampl wurde als bester unseres Teams Zehnter, Dietmar Dorn landete auf Platz 15. Philipp Bonadimann kam im Zielschuss zu Sturz, konnte aber weiterfahren und wurde 17.

Bei den stehenden Athleten landete Robert Meusburger auf Platz 6. Der Vorarlberger ließ im Zielhang mit einem Fehler Zeit liegen. Hubert Mandl wurde Siebenter, Manfred Auer 13.

meusburger_abfahrt_nl_1.jpg

Im Whistler Paralympic Park bestritten die Nordischen Athleten heute den 10 Kilometer-Langlauf im klassischen Stil. Michael Kurz (stehend) wurde 14., Manfred Lehner (sitzend) 31.

zum Seitenanfang