Website des Österreichischen Paralympischen Committees

Sprungmarken zu zentralen Seitenbereichen

Pfadnavigation

Home Vancouver arrow Tagebuch arrow 14. 03. 2010  

Seitenansicht anpassen

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus Icon Lupe minus

Sonntag, 14.3.2010

Rauschende Medaillenfeier im Österreich-Haus

Österreichs Paralympics-Team hatte am Sonntag Abend allen Grund zum Feiern: Zwei Mal Gold durch Claudia Lösch und Sabine Gasteiger sowie die Bronzemedaille von Philipp Bonadimann in den Slaloms waren ein sensationeller Auftakt der Alpin-Bewerbe.

loeschmedaille.jpggasteiger_medaille.jpgbonadimann_medaille.jpg

Sabine Gasteiger mit Guide Stefan Schoner siegte bei den sehbehinderten Frauen mit zwei Mal Laufbestzeit. Claudia Lösch war in der Klasse der sitzenden Athletinnen nach dem ersten Durchgang Zweite und fuhr mit Wut im Bauch einen fulminanten Finaldurchgang, mit dem sich die 21jährige ihre erste paralympische Goldmedaille sicherte.

Den Medaillenregen am ersten Tag der alpinen Bewerbe komplettierte Philipp Bonadimann, der im Slalom der Sitzenden die Bronzemedaille erobern konnte. Andreas Kapfinger und Reinhold Sampl als Vierter bzw. Fünfter waren stark unterwegs, blieben am Ende aber ebenso unbelohnt wie der Halbzeitführende Jürgen Egle, der im Finale bei der Haarnadel zu Sturz kam und ausschied. Dietmar Dorn wurde 13.

Die Medaillenfeier auf der Medal Plaza in Whistler war am Sonntag eine "österreichische Angelegenheit" - drei Mal Edelmetall wurde von den vielen Fans frenetisch gefeiert. Und beim Abspielen der österreichischen Hymne wurde die eine oder andere Freudenträne vergossen.

Im Österreich-Haus wurden die drei MedaillengewinnerInnen schließlich mit minutenlang anhaltendem tosenden Applaus begrüßt. Gasteiger, Lösch und Bonadimann bekamen eine Überraschungstorte und durften sich am Medaillenbaum verewigen.

feier640.jpg

Österreich hält damit bei zwei Goldenen und einer Bronzemedaille und liegt im Medaillenspiegel hinter Russland und der Ukraine auf dem hervorragenden dritten Platz. Morgen könnte durchaus weiteres Edelmetall dazu kommen: Michael Kurz startet in seiner Paradedisziplin, 20 Kilometer Langlauf im freien Stil. (10 Uhr Ortszeit, 18 Uhr MEZ) Und in Creekside steht der Slalom der stehenden Athletinnen und Athleten mit Titelverteidiger Robert Meusburger am Programm (ab 10 Uhr Ortszeit, 18 Uhr MEZ).

zum Seitenanfang