Website des Österreichischen Paralympischen Committees

Sprungmarken zu zentralen Seitenbereichen

Pfadnavigation

Home Vancouver arrow Tagebuch arrow 21. 03. 2010  

Seitenansicht anpassen

Schriftgröße anpassen

Icon Lupe plus Icon Lupe minus

Sonntag, 21.3.2010

Erfolgreiche Paralympics 2010 für Österreich

Österreichs Team konnte am Sonntag Abend in Whistler sehr zufrieden an der Schlussfeier teilnehmen. Die X. Paralympischen Winterspiele in Vancouver waren ein perfekt organisiertes Event, das allen Beteiligten unvergesslich bleiben wird. Vor allem natürlich den Medaillengewinnern!

medaillengewinner_nl_1.jpg

Elf Medaillen (3x Gold, 4x Silber, 4x Bronze) konnte Österreich bei diesen Paralympics gewinnen. Eine angesichts der immer härter werdenden internationalen Konkurrenz sehr erfreuliche Bilanz! Im Medaillenspiegel belegt Österreich damit Rang sechs.

Claudia Lösch holte bei den sitzenden Athletinnen im Alpin-Schilauf Gold in Slalom und Super G, Silber in der Superkombi und Bronze in der Abfahrt.
Sabine Gasteiger mit Guide Stefan Schoner sicherte sich bei den sehbehinderten Athletinnen Gold im Slalom und Silber im Riesentorlauf. Leider konnte sie wegen ihrer wieder akut gewordenen Knieverletzung bei Super-G und Superkombi nicht erneut in den Kampf um die Medaillen eingreifen.
Robert Meusburger (stehend) holte Silber im Riesentorlauf, schrammte aber in Slalom und Superkombi jeweils nur um wenige Hundertstel am Podium vorbei.
Silber gab es auch für Jürgen Egle (sitzend) in der Superkombi.
Zwei Mal Bronze eroberte Philipp Bonadimann in der Klasse der sitzenden Athleten im Slalom und in der Superkombi.
Und auch Hubert Mandl (stehend) holte sich die ersehnte Medaille mit Platz 3 im Super-G.

Die österreichische Mannschaft nahm mit Fahnenträgerin Claudia Lösch an der Schlussfeier in Whistler statt, wo ein großes Feuerwerk den abschließenden Höhepunkt bedeutete.

feuerwerk_nl_1.jpg

See you in Sotchi 2014 war der abschließende Gruß, als die paralympische Fahne und die Flamme offiziell übergeben wurden.

fahnenuebergabe_nl_1.jpg

Österreichs Paralympics-Team tritt Montag in der Früh (9 Uhr Ortszeit, 17 Uhr MEZ) die Heimreise an. Landung und Empfang in Wien-Schwechat sind am Dienstag um 8 Uhr 40.

zum Seitenanfang